+49 (0)30 609 899 284 7 days until 20:00 CET

Skipper Bootshandel

Segelrevier Cabrera bald kostenpflichtig

June 3, 2011 at 2:59 PM in Charter

Berlin, den 3. Juni 2011: Das Regionalparlament in Palma beschließt Tagesgebühr der Baleareninsel Cabrera für Segler.

Wie die regionale Presse der Balearen anklingen lässt, ist eine Gebühr von 5 Euro pro Tag und Segelboot für das traumhafte Eiland Cabrera (39° 8` 31`N, 2° 56` 45` O) entschiedene Sache. Seit zwei Jahren erwägt die Regierung, den Besuch der Insel, die wenige Seemeilen südlich von der allbekannten Hauptinsel, Mallorca, entfernt liegt, kostenpflichtig zu machen. Für Segler bedeutet dies, das die sowieso schon streng reglementierten "Besuchszeiten" der Insel, die 1991 zum Nationalpark ernannt wurde, jetzt zusätzlich mit dem Zahlungsaufwand verbunden sind. Die Gebühr kann via Internet und Kreditkarte schon im Vorfeld des Yachtcharterurlaubs erfolgen, eine eingehendere Törnplanung ist hier allerdings zu beachten.

Sorge um eine Begrenzung der Plätze, wie Skeptiker im Vorfeld äußerten, haben die Charterprofis nicht, da bislang alle Crews, die nach Cabrera wollten, auch eine Erlaubnis bekamen. Die Behörden hätten Verständnis dafür, dass Boote von Charterfirmen häufiger eine solche Genehmigung bräuchten als Eigner.

Cabrera ("Ziegeninsel") ist eine der kleineren zu Spanien gehörenden Balearischen Inseln. Sie befindet sich südlich von Mallorca im Mittelmeer und ist die kleinste zeitweise bewohnte Insel der Autonomen Region der Balearen, dabei die größte Insel eines Mallorca vorgelagerten Felsinsel-Archipels. Verwaltungsmäßig gehört die Inselgruppe von Cabrera zur mallorquinischen Hauptstadt Palma.